News / Home  / Über uns / Philosophie /  Zuchtziel /  Kater / Cats / Kitten  Kontakt  / Wissenswertes  / So nicht! / Google Translator:
              
   
KATZENTRANSPORT:

Sofern es uns möglich ist, bringen wir Ihnen Ihr neues Familienmitglied auch gerne selbst. Fragen Sie uns nach den Kosten. Sie variieren natürlich abhängig vom Zielort. Mit der Bahn sind aber alle größeren Städte gut zu erreichen.

   

Auf nach Norwegen/ Going to Norway

EXPORT:

Wir verkaufen unsere Kitten auch ins Ausland, wenn wir davon überzeugt sind einen guten neuen Besitzer gefunden zu haben. Dann machen wir uns auch gerne die Arbeit, die ganzen Reisepapiere für die kleinen Auswanderer zu besorgen und amtstierärztliche Untersuchungen vornehmen zu lassen. Dafür fallen Kosten in Höhe von ca. 50,- Euro an.

   
Balinesen aus unserer Zucht sind bereits auf den amerikanischen Kontinent, nach Skandinavien, nach Afrika, nach China und in verschiedene EU Staaten umgezogen. Am liebsten ist es uns, wenn die neuen Besitzer ihre Katzen abholen. Wenn das nicht geht, bestehen wir auf den Transport mit einer verantwortungsvollen Tiertransportfirma, die sich um das Wohlergehen unserer Kitten von Abflug bis Ankunft und darüber hinaus kümmert.  

 

   
Für Flüge von Frankfurt/ Main aus muss man mit 350,- bis 650,- Euro (pro Katze) rechnen. Dafür ist sichergestellt, dass die Katzen den Flug ohne zu viel Stress erleben.
Die Pet-Air Mitarbeiter kümmern sich darum, dass die Katzen erst kurz vor dem Flug in das Flugzeug geladen werden. Auch um die Versorgung mit Wasser auf langen Flügen ist gesorgt. Während des Fluges wird nach den Tieren gesehen. Sie sind nicht einfach nur Ladung.  
  Auf nach Südafrika/ Going to South Africa
   
FREMDDECKUNG:

Unsere Kater stehen NICHT für Fremddeckungen zur Verfügung. Wir arbeiten mit einer begrenzten Anzahl anderer Orientalenzüchter zusammen, die uns helfen unsere Zuchtziele zu erreichen und denen auch wir im Austausch gerne mit "frischem Blut" helfen. 

Fremddeckungen nur wegen des Geldes kommen nicht in Frage. Dafür ist das Infektionsrisiko für unsere Kater viel zu hoch!
     
   
RAT & TAT

Wir stehen den neuen Besitzern unserer Katzen natürlich immer zur Verfügung, wenn es Fragen rund um die Katze gibt. Zweite Meinungen zu tierärztlichen Behandlungen, Gesundheits- und Erziehungsfragen u.ä. beantworten wir gerne.

 

 

Auch in Notfällen, wie Krankenhausaufenthalte, stehen wir als Betreuung für Katzen aus unserer Zucht zur Verfügung.

.

 
     
     
VERTRAGSWERK

Der Vertrag, den wir mit den Käufern unserer Katzen abschließen, ist im Sinne unserer Tiere formuliert. 

Wenn Sie sich für den genauen Wortlaut interessieren, finden Sie eine unserer Vertragsvorlagen hier >> Word-Dokument

Wir verkaufen kein Tier ohne diesen Vertrag! Das dient sowohl der Sicherheit des Käufers als auch unserer und in erster Linie der des Tieres.

 

 

 
     
ABZUGEBEN

In einer Katzenzucht gibt es nicht nur Kitten sondern sporadisch auch immer mal ältere Katzen, die abgegeben werden können (nicht müssen!). Wir geben unsere ehemaligen Zuchttiere sterilisiert nur dann ab, wenn wir das Gefühl haben, ein Zuhause für sie gefunden zu haben, wo sie es noch besser haben als bei uns.

 
"Älter" bedeutet bei diesen Tieren meist, dass sie zwischen zwei und vier Jahren alt sind. Also noch junge Katzen. Es gibt gute Gründe dafür, eine erwachsene Katze einem Katzenkind vorzuziehen. Ausgewachsene Katzen aus unserer Zucht haben alle Schutzimpfungen, die für Zuchttiere sinnvoll sind, also weit mehr als "normale" Hauskatzen. Sie sind bereits sozialisiert und erzogen (soweit man bei den Individualisten "Katzen" davon sprechen kann.).   
Sie sind sterilisiert und stubenrein und verlangen den neuen Besitzern nicht so viel Aufmerksamkeit ab, wie ein Kitten. Man könnte sagen, ältere Katzen sind einfach schon reifer und vernünftiger. :-)

Auch wenn Sie nach einem Kompagnon   für eine bereits ältere Katze suchen, ist ein ebenfalls bereits erwachsenes Tier sicher eine gute Wahl.

 
      
HUND & KATZ

Sie haben einen Hund und möchten eine Katze anschaffen? Wichtig ist, dass ihr Hund Katzen kennt! Dann klappt es auch mit einer neuen Katze. Hat ihr Hund Katzen noch nie kennen gelernt und ist kein Welpe mehr, dann können wir Ihnen nur davon abraten eine Katze dem Stress auszusetzen, den der natürliche Jagdtrieb des Hundes auslösen wird! 

Mit Viszla

 

Mit Rodesian Ridgeback

Wir vermitteln unsere Katzen nur an Menschen, die die Problematik, die das Zusammenleben von Hund und Katze darstellt verstehen, und damit umzugehen wissen.

Die Bilder zeigen zwei Beispiele von Katern, die wir in Haushalte mit Hunden vermittelt haben.

 
        
AUGEN  AUF  BEIM  KATZENKAUF

Kaufen Sie nicht die Katze im Sack!

Nehmen Sie sich Zeit, denn Sie holen ein neues Familienmitglied ins Haus.

Ein seriöser Züchter hat nichts dagegen, wenn Sie bei ihm vorbei kommen wollen, um Kitten und deren nächste Verwandten kennen zu lernen.

 
Die Katzen sollten nicht in Käfigen gehalten werden.

Der Züchter sollte möglichst nur eine Katzenrasse züchten, maximal zwei.

Es sollten nicht zu viele Zuchttiere gehalten werden und auch nicht mehr als drei Würfe zeitgleich.

Beim Züchter sollte es sauber und geruchsfrei sein.

Der Züchter stellt Ihnen Fragen, um festzustellen ob Sie eine Katze halten können..

Der Züchter kann Ihnen aufschlussreich und detailliert Auskunft über seine Katzenrasse geben.

Idealer Weise sind die Katzen auf rassespezifische Gendefekte negativ getestet!

 

Sie erhalten genaue Informationen über die Bedürfnisse der Katzen.

Katzenkinder werden nicht vor der 12. Woche und ohne komplette Grundimmunisierung abgegeben.

Sie erhalten neben dem Impfpass ein aktuelles Gesundheitszeugnis.

Die Kitten sehen gepflegt und gesund aus. Die Augen sind klar.

Der Züchter kann Ihnen über jedes Kitten und dessen charakterliche Anlagen Auskunft geben.

Wenn Sie diese Punkte beachten, haben sie die besten Voraussetzungen geschaffen, eine gesunde Katze mit einer entsprechenden Lebenserwartung zu bekommen.

 
     
     
     
     
     
impressum